Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Die SPD hört zu. Sagen Sie uns, was in Deutschland besser werden muss. (Bild: SPD)
Und darum geht’s: Bürgerinnen und Bürger sagen, was sie ärgert und bedrückt, was sich ändern muss und wofür die SPD kämpfen soll. Im direkten Austausch mit Spitzenpolitikern, mit Abgeordneten und mit der Partei vor Ort können die Menschen – ob Parteimitglied oder Nicht-Mitglied – ihren Betrag leisten am SPD-Regierungsprogramm 2013.

Dafür stehen alle Kanäle offen: Per Telefon, Chat, Twitter, Post oder E-Mail. Und natürlich auch persönlich - auf dem Marktplatz, auf Veranstaltungen, an der Haustür.

Wer Interesse hat, gute Vorschläge macht, Ideen einbringt, wird eingeladen. Zu einer der Bürgerkonferenzen - um gemeinsam aus Problemen Lösungen („Bürger-Projekte“) zu machen. Sechs Themen stehen im Mittelpunkt:

  • Kinder und Familie
  • Jugend und Bildung
  • Arbeit, Wirtschaft, Energie
  • Gesundheit und Verbraucherschutz
  • Gerechte Gesellschaft
  • Unser Europa: sozial, gerecht, demokratisch

    Gebündelt und präsentiert werden alle Ergebnisse des Bürger-Dialogs auf dem Bürgerkonvent. Auf dem Programmparteitag im Frühsommer 2013 wird dies mit allen Diskussionen, die parallel in der SPD stattfinden, zusammengeführt.

    Und damit geht die SPD in den Wahlkampf. Beteiligung und Transparenz. Für ein Regierungsprogramm neuen Typs - mit herausgehobenen und kenntlichen Bürgerprojekten. Im September geht es los!
     
    Ich will mitmachen
    Name
    Vorname
    Straße
    PLZ & Ort
    E-Mail Adresse
    Telefon
    Mobiltelefon
     
    Ihre Nachricht